Hotline 089-380 128-370 . Call Back

Paris,

5G-WiFi trifft Couture im Pariser „So Ouest“-Shoppingcenter


 Systemhaus aeroacess installiert mehr als 400 WLAN Access Points

Paris/Ismaning, xx. Januar 2015 – Unweit des Eiffelturms lädt das Pariser Einkaufszentrum „So Ouest“ zum Shoppen und Genießen ein. Der riesige Gebäudekomplex beherbergt unter anderem 102 Geschäfte, einen Supermarkt, sechs Restaurants und ein Kino. Angegliedert ist ein 22-stöckiges Geschäfts­zentrum, das mit modernster Technik ausgestattet ist. Auf dem neuesten Stand ist nun auch die WLAN-Installation, die das Systemhaus aeroaccess aus Ismaning ausführte. Bei dem mobilen Netzwerk handelt es sich um den fünften WLAN-Standard 802.11ac, auch bekannt als 5G WiFi mit Gigabit-Geschwindigkeiten.
Das Ismaninger Systemhaus ist seit Jahren auf komplexe WLAN-Netzwerke spezialisiert und hat bereits einige internationale Installationen durchgeführt. Beim „So Ouest“-Projekt traten die aeroaccess-Experten allerdings besonderen Herausforderungen bei der Planung und Realisierung des WLAN-Netzes entgegen. Denn zu Spitzenzeiten loggen sich mehr als 2.000 Benutzer ins Kaufhaus-Netzwerk ein. Nach ausführlichen Tests war klar: Mehr als 400 Access Points sind notwendig, um die nötige Performance und Abdeckung sicherzustellen. Die vorhandenen Metallböden und -decken, viel Glas sowie die umfangreiche Kühl- und Ablufttechnik des Bürokomplexes erschweren die Ausleuchtung und Netzwerkabdeckung zusätzlich.

Mobile Analyse per Tablet
Um auszumachen, wo die Access Points am besten angebracht werden, nutzte das aeroaccess-Team den OptiView XG von Partner Fluke Networks für die WiFi- und Spectrumanalyse. Mit Hilfe des tragbaren Tablet-Formfaktors waren die Mitarbeiter in der Lage, sich durch das Gebäude zu bewegen und mobil Verbindungs- und Applikationsprobleme im gesamten Netzwerk zu erfassen, zu analysieren und zu lösen.

„Bei solch anspruchsvollen Aufgaben besteht der überwiegende Teil des Projektes aus der genauen Planung sowie der Analyse vor Ort“, erklärt Thomas Rödel, Geschäftsführer der aeroaccess GmbH. „Unsere Erfahrung und die Analysen mit dem Fluke OptiView XG haben schließlich die optimale Voraussetzungen für die Installation eines leistungsstarken Drahtlosnetzwerks geschaffen, das Gigabit-Geschwindigkeiten für flüssiges Arbeiten erreicht.“

Neben Unternehmenslösungen realisiert aeroaccess auch Installationen im Education-Bereich. So ist z.B. die Duale Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) am Standort Friedrichshafen mit Hilfe des Systemhauses ebenfalls auf den „Webturbo“ 802.11ac umgestiegen. Weitere Informationen zu den Lösungsmodellen von aeroaccess sind auf der Website des Unternehmens zu finden.

Pressemitteilung als pdf >>

Über aeroaccess:
Das 2008 gegründete und in Ismaning ansässige Unternehmen aeroaccess ist ein mittelständisches, inhabergeführtes, technik- und dienstleistungsorientiertes Systemhaus für mobile Kommunikation. Das Unternehmen ist auf die Planung, Implementierung und das Management mobiler Kommunikations- und Netzumgebungen spezialisiert. Kunden haben die Möglichkeit, innovative und rentable Geschäftsmodelle zu entwickeln – auf Wunsch auch ohne den Einsatz eigener Ressourcen. aeroaccess plant, realisiert und betreut zukunftsorientierte mobile Netzwerkumgebungen: von richtungsweisenden Umgebungen für die Online­zusammenarbeit bis zur Unterstützung mobiler und somit flexibler Mitarbeiter. aeroaccess hat außerdem Mitarbeiter in Fernost und China; insgesamt werden mehr als 300.000 User in 122 Ländern bei der Arbeit mit mobilen Lösungen unterstützt. Kunden können zudem auf den hauseigenen Support von aeroaccess zurückgreifen. Mehr unter www.aeroaccess.de.

Weitere Informationen:

aeroaccess GmbH
Klenzestr. 1
D-85737 Ismaning
Tel: 089 - 380 128 370
Web: www.aeroaccess.de

Ansprechpartner:
Thomas Rödel
E-Mail: info@aeroaccess.de


PR-Agentur:
Sprengel & Partner GmbH
Nisterstraße 3
D-56472 Nisterau
www.sprengel-pr.com

Ansprechpartner:
Marius Schenkelberg
Tel.: +49 (0)26 61-91 26 0-0
Fax: +49 (0)26 61-91 26 0-29
E-Mail: ms@sprengel.pr.com


zurück